Schon seit vielen Jahren bieten wir am Gymnasium Maria Königin Josy-Getränke an. Dabei handelt es sich um alkoholfreie Getränke der Josefs-Brauerei in Bigge-Olsberg.

Die Angebotspalette reicht von Zitronenlimonade über Apfelschorle, Orangenlimo, Cola und Beerenlimo bis hin zu Wasser. Die Getränke werden in Glas-Pfandflaschen angeboten und seit einigen Jahren auch in einem modernen Getränkeautomaten. Bei allen schulischen Veranstaltungen werden die Josy-Getränke genutzt. Neben der Unterstützung des Integrationsbetriebes war anfänglich vor allem auch die Ablehnung der großen Getränkekonzerne, insbesondere von Coca-Cola, ein Grund für die Wahl von Josy. Der Coca-Cola-Konzern trägt massiv zur Umweltzerstörung und zur Zerstörung sozialer Strukturen in vielen Ländern des Südens bei.  So soll das Unternehmen Mitverantwortung für die Unterdrückung unliebsamer Gewerkschaften in Südamerika tragen, Umweltstandards verletzen und es trägt durch den hohen Zuckergehalt seiner Produkte zu Gesundheitsproblemen bei.

Die Josefs-Brauerei in Bigge-Olsberg, die Im Jahr 2000 gegründet wurde, bietet Menschen mit Behinderung sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze. Sie ist die erste behindertengerechte Firma zur Getränkeherstellung in Europa. In der Josefs-Brauerei sind acht Stellen für Menschen mit Behinderung entstanden. Nach einer Qualifizierungsphase bietet die Josefs-Brauerei ihren Mitarbeitern die Möglichkeit, unter realen Marktbedingungen zu arbeiten.

Nach einer dreijährigen Aufbauphase ist das Unternehmen seit 2004 eigenständig. Heute laufen pro Stunde rund 3.000 Flaschen Bier und alkoholfreie Getränke über das Band.

Die Josy-Getränke werden in der Schule kostengünstig angeboten. Dennoch verbleibt ein Erlös, der in das Projekt Servir fließt. Für die Unterstützung des Josy-Getränkeverkaufs danken wir insbesondere dem Hausmeister Bruno Krippendorf, der die Bestückung des Automaten übernimmt.